RSS

Westweg – Wanderung 2018 Teil 4: Die Erste Etappe: Von Pforzheim nach Dobel!

20 Mai

Leider ist das Wetter nicht so schön heute Morgen. In der Nacht hat es angefangen zu regnen und leider wird es auch in den nächsten Stunden nicht aufhören.

Aber wir müssen los, da die Übernachtungen gebucht sind.

Bis zum Westweg-Start haben wir den Bus Nr.3 genommen und am Kupferhammer die letzten Meter zu Fuß bis zum Startportal.

Hier wurden dann die Stempelkarten der Schwarzwaldtouristik gestempelt. Wenn man 9 Portale Westweg angelaufen hat, bekommt man ein kleines Geschenk.

Schloß Neuenbürg

Die ersten 10 km machten auch keine allzu große Probleme. Dann wurde Schloß Neuenbürg erklommen und 13 km waren geschafft. Aber als wir ca. 15 Minuten im Außenbereich des Restaurants saßen und keine Bedienung erschien machten wir uns auf den Weg in den Ort. Das war aber eine schön rutschige Sache. Die glatten, nassen Kopfsteinpflaster waren spiegelglatt.

Innenhof von Schloß Neuenbürg

Im Ort angekommen konnte Erich auch endlich sein erstes Stück Schwarzwälder Kirschtorte bekommen.

Die Torte war echt super lecker 😋! Und bald schon ging es sich weiter auf unserem Weg Richtung Basel. Der Anstieg der uns jetzt erwartete hatte es in sich. Sehr weit war es nicht mehr bis in den Himmel, ich konnte förmlich in die dunkle Zuckerwatte greifen.

Das Schloss…Da waren wir eben. Und wir müssen noch ein gutes Stück weiter nach oben.

Weiter ging es über die Schwanner-Warte Richtung Dobel. Hier im Waldstück wurde die Wegmarkierung verändert. Grund war die Errichtung einiger Windräder, die genau an dem Westweg errichtet wurden.

Jedoch führte uns der Weg immer weiter weg und sollten wir diesem folgen, wäre ein echt großer Umweg die Folge. Zum Glück hatte ein Einheimischer die vor uns laufenden Wanderer informiert und zurück auf den richtigen Weg geschickt. Wir folgten gerne.

In der Nähe vom Schloss gesichtet – hier hätte es gepasst!

Das Ziel Dobel rückt immer näher und die Beine werden immer schwerer. Etwa drei Kilometer vor dem Endpunkt der ersten Etappe konnten wir noch eine imposante Felsformation bestaunen, die als Naturdenkmal besonders geschützt ist.

Der Volzemer Stein

Und dann bogen wir auf die Zielgerade ein. Hinter wunderschönem Blumenwiesen zeigten sich die ersten Häuser von Dobel.

Am Ende der Tagestour standen dann 27,7 km auf dem Zähler und ich war total kaputt. Und morgen in etwa die gleiche Strecke…Ohje, das wird was!

Die Distanz auf der Uhr stimmt nicht ganz…Das Tracking hat sich unterwegs einmal abgeschaltet.

Dann noch zum Abschluss ein Rahmschnitzel in der “Linde“ gegessen und nach dem Bloggen hingelegt – wohlverdient!

Gute Nacht!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. Mai 2018 in Wandern

 

2 Antworten zu “Westweg – Wanderung 2018 Teil 4: Die Erste Etappe: Von Pforzheim nach Dobel!

  1. gsharald

    22. Mai 2018 at 16:19

    Da habt ihr euch ja nicht gerade das beste Wetter ausgesagt um die Tour zu starten. Der Weg über das Schloß Neuenbürg hat wohl einiges an Höhenmeter und Kraft gekostet. Ich hoffe ihr hattet eine gute Nacht und am anderen Morgen noch so viel Motivation um den nächsten Tag anzugehen. Wenn ich mich recht erinnere geht es ja auf den Holoh (1000 m) und dann hinunter nach Forbach (300 m). Ich wünsche euch weiterhin viel Spass.
    LG Harald

     
    • gabunz

      22. Mai 2018 at 17:32

      Ja, das ist alles genauso wie du beschreibst. Wir sind gestern abend etwas später in Forbach angekommen. Ich werde die weiteren Berichte wohl nicht immer am Abend schreiben können. Bin da schon sehr mitgenommen.

       

Schreibe eine Antwort zu gabunz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: